Make your own free website on Tripod.com

[Firmenlogo-Bild]


 

[Under Construction]

 

Altstadt-Weinfest

 

Bereits seit dem Jahr 1985 veranstaltet der Fremdenverkehrs-Förderverein alljährlich am ersten Augustwochenende das Altstadt-Weinfest. Jahr für Jahr kommen zehntausende Besucher in die kleine Stadt gedrängt. Der Marktplatz, die Hauptstraße und zahlreiche Gassen werden für den Verkehr gesperrt und auf unzähligen Bänken und Tischen ausreichend Brotzeitmöglichkeiten geschaffen. An den kleinen Buden der Zeiler Vereine, die in der ganzen Altstadt verstreut stehen, wird für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Dort werden selbstverständlich auch alle Sorten der in Zeil und Umgebung angebauten Weine angeboten. Viele verschiedene Kapellen und Gruppen sorgen Tag für Tag an vier Bühnen für die musikalische Umrahmung. Und wem dann das lustige Treiben zu bunt wird, der setzt sich in eine Heckenwirtschaft, die in den Höfen der Stadthäuser zur Weinfestzeit geöffnet sind.  

Nur am Altstadt-Weinfest kann man mitten in der Nacht so viel Stimmung am Marktplatz erleben. Dann strahlt Zeil's "Gute Stube" die unzähligen Besucher an.

 

Eine der vielen kleinen Buden, die schön und kunstvoll verziert in der ganzen Stadt verstreut stehen und an denen die Besucher Essen und Getränke aber auch die leckeren Zeiler Spezialitäten erwerben können.

Bereits am Freitag abend wird das Fest mit dem traditionellen Konzert des Gesangvereins "Liederkranz" im Propstenhof begonnen, bei dem die Akteure in historischen Gewändern ihre begehrte Serenade beginnen.

Offizielle Eröffnung ist dann am Samstag. Die Kinder der Zeiler Kindergärten und der Grundschule ziehen als Weinstöcke, Trauben, Amseln, Weingeister und -zwerge, Bocksbeutel oder Weinbergschnecken verkleidet zusammen mit den Winzern, den Steinhauern und der Trachtenkapelle in einem großen Umzug zum Marktplatz. Dort eröffnet der Festpatron "Abt Degen" das Weinfest und der Erste Bürgermeister der Stadt spricht ein Grußwort. Anschließend findet ein großer Luftballonwettbewerb statt. Bis zum Ende des Tages läuft dann der Festbetrieb mit den Musikanten, und auch die Buden haben bis in die Nacht hinein geöffnet.

 

Fortgesetzt wird das Fest am Sonntagmorgen mit dem Frühschoppen im Weinhof des Alten Jagdschlosses. Den Höhepunkt des Tages bildet am Abend ein Feuerwerk auf dem Kapellenberg, das aus den Mauern der Stadt und von den umliegenden Feldern beobachtet werden kann.

Am letzten Festtag beginnt der Festbetrieb erst am späten Montagnachmittag, um dann in den späten Abendstunden gemütlich auszuklingen.

An allen Abenden wird der Marktplatz stimmungsvoll mit Lichterketten beleuchtet und auf den Tischen werden Kerzen angezündet. Für die Kinder spielt am Wochenende eine Puppenbühne und ein Zauberer zeigt seine Schau. Die Türmerfamilie ermöglicht den Besuchern an allen Festtagen eine Besteigung des Stadtturmes und bietet die Möglichkeit, sich in das Türmerbuch der Stadt einzutragen.

Um den jährlich wachsenden Besuchermassen Herr zu werden, beschloß der Fremdenverkehrs-Förderverein zum Weinfest 1992, die Werbung einzuschränken, die Musiker anzuweisen, die Stimmung nicht zum Überkochen kommen zu lassen und für die Sicherheit der Gäste einen bezahlten Ordnungsdienst zu bestellen. Seitdem wird das Fest von Jahr zu Jahr gemütlicher, harmonischer und schöner.

 

Das Fest entstand eigentlich aus der Not. Als nach dem Krieg die Bedeutung der Zeiler Kirchweih durch das rege Vereinsleben und die damit verbunden Feste stark zurückgedrängt wurde und dann auch noch die Haßfurter ihr Straßenfest auf diesen Termin festlegten, wollte man in Zeil wieder einen Höhepunkt im alljährlichen Kreislauf der Feste setzen. Schnell bemerkte man, daß Zeil mit der Weinbautradition guten Wein, mit der historischen Altstadt eine ideale Festkulisse und mit den zahlreichen Vereinen ausreichend Helfer hat. Und als die Verantwortlichen auch noch einen Mangel an Weinfesten in Ostunterfranken entdeckten, war die Idee geboren. Als sich die Stadt Zeil dann nach Gesprächen mit den Vereinen, Gastronomen, Bäckern und Metzgern bereit erklärte, das Risiko für das Fest zu übernehmen, wurde der Weg für das erste Zeiler Weinfest geebnet.

Abt Degen, der die Silvanerrebe in Franken eingeführt hat, ist auch der Schutzpatron des Altstadt-Weinfestes

Diese Seite wurde übernommen von Patrick's Homepage, mit freundlicher Genehmigung des Verfassers.

 

 

Homepage

 

 

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: jacky@tpp24.net 
Copyright © 2000 Naturstein Essel
Stand: 18. December 1998