Make your own free website on Tripod.com

[Firmenlogo-Bild]


 

[Under Construction]

 

Weinbau in Zeil

 

Bereits um 1018 betrieben Mönche des Bamberger Klosters Michelsberg den Weinbau in Zeil. Zuerst wurde der Wein am Mönchshang angebaut, später dann auch am Kapellenberg sowie an den Hängen bei Schmachtenberg und um Ziegelanger.

Bis zum Dreißigjährigen Krieg waren die Berghänge rings um Zeil mit Reben bepflanzt.

 

Der Ebracher Abt Alberich Degen, 1625 in Zeil geboren, führte 1665 in Franken die aus Österreich stammende Silvanerrebe ein. Nach ihm wurde der Weinwanderweg "Abt-Degen-Steig" benannt. Der Weinbau in Zeil war in den Jahren nach 1955 insbesondere durch große Frostschäden stark rückläufig. Seit 1975, mit der Durchführung der ersten Weinbergsbereinigung, erlebt er eine neue Blütezeit. Die Neuordnung der Rebflächen, verbunden mit der Anpflanzung leistungsfähiger Rebsorten, brachten entscheidende Verbesserungen. Inzwischen ist eine weitere Neuordnung in Ziegelanger abgeschlossen. Ein Teil der Winzer schloß sich der Gebietswinzergenossenschaft Franken in Kitzingen an. Die dort von fachlich geschulten Kellermeistern ausgebauten Weine haben inzwischen schon zahlreiche Auszeichnungen erhalten. Auch die Mönchshangweine konnten schon mehrere Medaillen gewinnen.

Weinberge bei Zeil

 

Rebfläche ca. 25 ha (in Zeil und den Stadtteilen Schmachtenberg, Ziegelanger und Krum. Nicht enthalten ist der Anteil der Großlage ,,Zeiler Kapellenberg" in den Orten Steinbach, Sand, Zell und Oberschwappach)
Weinbergslagen Großlage ,,Zeiler Kapellenberg" (dazu gehören auch Weinberge in Steinbach, Sand, Zell und Oberschwappach), ,,Zeiler Mönchshang", ,,Zeiler Eulengrund", ,,Ziegelangerer Ölschnabel", ,,Krumer Himmelreich", ,,Zeiler Pfarrerspflöckn"
Anteil der Rebsorten Müller-Thurgau auf ca. 38% der Rebfläche, Silvaner auf ca. 20%, Bacchus auf ca. 14%, Riesling auf ca. 7,5%, Kerner auf ca. 4%, Scheurebe auf ca. 4%; Rieslaner auf ca. 3%, Weißer Burgunder und gemischter fränkischer Satz auf ca. 4,5% und rote Rebsorten (Blauer Spätburgunder usw.) auf ca. 5%

 

 

Homepage

 

 

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: jacky@tpp24.net 
Copyright © 2000 Naturstein Essel
Stand: 18. December 1998